Das Sportprofil am Schlossgymnasium Künzelsau

Umsetzung des Sportprofils am staatlichen Aufbaugymnasium

  • Sportzug ab Klasse 7 (mit Fechtprofil)
  • Vier Sportpraxisstunden pro Woche
  • Eine Sporttheoriestunde pro Woche
  • Schwimmunterricht im Bad ohne Anwesenheit anderer Schulen
  • Kooperation mit dem Fechtclub Würth

Inhalte des Sportprofils

Der für uns geltende Bildungsplan ist hier einsehbar.

Dementsprechend werden im Sportunterricht sowohl inhaltsbezogene als auch prozessbezogene Kompetenzen vermittelt.
Beispiele dafür sind…

  • die Entwicklung durch und mit Sport, z.B. durch das Einschätzen eigener Leistung im differenzierten Sportunterricht oder
  • die geistige Auseinandersetzung mit dem Fach Sport, z.B. „Warum treibt der Mensch Sport?“, Beobachten von Bewegungen und Ausloten von Fehlern

Außerunterrichtliches Angebot

Neben dem Sportunterricht in der Schule bietet das Schlossgymnasium ein breites Spektrum an außernterrichtlichen Aktivitäten an, wie zum Beispiel:

  • Ausflüge zu Profiturnieren
  • Ausrichten des Hohenlohecups
  • Wasserski
  • Surfen
  • Skischullandheim
  • Turn- und Tanzauftritte bei den Schulmusicals

Arbeitsgemeinschaften

Insbesondere im sportlichen Bereich bietet das Schlossgymnasium eine Vielzahl an AGs an, sodass für jeden etwas dabei ist. Dies sind im Speziellen:

Eine Übersicht der Sport-AGs mit allen Zeiten finden Sie hier.

Der Hohenlohe Cup

Sport verbindet und gewährt einen Einblick in das Leben nach der Schule

Jedes Jahr planen unsere Sportprofilklassen 11s und 11g ein Sportturnier mit Rahmenprogramm, an dem weitere Schulen aus dem Raum Hohenlohe teilnehmen und der Turniersieger den begehrten Hohenlohe Cup gewinnt.
Die Turniere sind ein Höhepunkt in der Laufbahn eines jeden Semis und eignen sich hervorragend als Lernumgebung: Die Schüler/innen kooperieren in Kleingruppen und lernen, ein Turnier zu planen, durchzuführen, aber auch zu evaluieren.
Theoretischen Hintergrund stellt das Sport- und Projektmanagement dar, das durch die Verknüpfung von Theorie- und Praxisphasen vermittelt wird.
Durch die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern sowie anderen Schulen, das Ausarbeiten eines Projektplans und die hierfür notwendigen Koordinationskompetenzen werden die Schülerinnen und Schüler auch auf ihr zukünftiges Berufsleben vorbereitet.
Derzeit findet das Projekt innerhalb der Schule statt: die Klassen 11s und 11g planen ein Stufenturnier, das unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Bedingungen durchgeführt wird. Die gemeinsame Arbeit soll in Zukunft auch wieder unter Einbeziehung der Öffentlichkeit durchgeführt werden. Bis dies in die Tat umgesetzt werden kann, bietet das Turnier eine schöne Gelegenheit für beide Klassen, sich kennenzulernen und miteinander zu kooperieren.

Was lernen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 11s/g bei der Projektplanung Schulsportturnier?
  • Organisationsfähigkeit und Kooperationsfähigkeit
  • Selbstständigkeit und Engagement
  • Teamfähigkeit

Jugend trainiert für Olympia

Hierbei handelt es sich um einen Wettkampf, beim dem Schulmannschafen aus ganz Deutschland in den Disziplinen der olympischen Spiele gegeneinander antreten.

  • Weltgrößter Schulsportwettbewerb
  • Möglichkeit, Wettkampferfahrung zu sammeln
  • Werte wie Fairness, Teamgeist, Einsatzfreude und Motivation zu lebenslangem Sporttreiben werden gefördert
  • Klassenübergreifende Teams
  • Je nach Sportart und Altersklasse gibt es mehrere Runden bis zum
    – Finale im Regierungspräsidium Stuttgart oder
    – Landesfinale in Baden-Württemberg oder
    – Bundesfinale in Berlin

Als Schlossgymnasium sind wir in folgenden Disziplinen vertreten:

  • Volleyball
  • Beachvolleyball
  • Fußball
  • Fechten
  • Gerätturnen

Imagefilm

In unserem Imagefilm zum Sportprofil können Sie sich einen weiteren Eindruck von unserer Schule machen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden