Kupferzeller Basketballer gewinnen Meisterschaft

U14 Bezirksliga – Final Four

Die 2 Semis Colin Dzieciuch und Louis Dosch feiern Erfolg in U14-Bezirksliga.

TSV Kupferzell – TV Zuffenhausen 89 70:43
ISS Stuttgart – TSV Kupferzell 70:76

Zum Ende der Saison stand für die U14 aus Kupferzell das Final Four bei der ISS Stuttgart an. Die Kupferzeller zogen als erster ihrer Gruppe mit zehn Siegen und zwei Niederlagen in der Bezirksliga in das finale Turnier ein. Die Kupferzeller konnten leider nur mit acht von zwölf Spielern, die während der Saison im Einsatz waren, antreten. Der erste Gegner im Spiel um den Einzug ins Finale war der TV Zuffenhausen. Das Spiel startete für beide Mannschaften sehr holprig. Auf beiden Seiten wurden einige Punkte liegen gelassen. Erst am Ende des zweiten Viertels konnten sich die Kupferzeller ein wenig absetzen, indem sie schnelle Angriffe abschließen konnten. So stand es zur Halbzeit 31:23 für die Kupferzeller. Auch in der zweiten Halbzeit konnten die Kupferzeller über eine sehr gute Verteidigung viele Ballgewinne forcieren und daraus Punkte generieren. Trotz eines starken Gegners gewann der TSV Kupferzell mit 70:43 und sicherte sich somit den Einzug ins Finale. Im Finale trafen die Kupferzeller auf den Gastgeber SV-ISS Stuttgart. Diese belegten in den Gruppenspielen mit zehn Siegen und zwei Niederlagen auch den ersten Platz. Das Finale startete sehr schnell und hektisch. Die körperlich überlegenen Stuttgarter machten es den Kupferzellern schwer, ihre anfangs ausgespielte Führung von neun Punkten zu halten. Die Kupferzeller hatten Schwierigkeiten die Rebounds zu sichern und konnten so auch nicht ihre Stärke in den Fastbreaks ausspielen. Zur Halbzeit stand es somit 37:38 für Kupferzell. Anfangs des dritten Viertels kamen die Kupferzeller in einen kleinen Rückstand. Doch durch konsequenten Angriff auf den Korb konnten die Stuttgarter die Kupferzeller nur mit Fouls stoppen, sodass schon bald die Gastgeber einige Foulprobleme hatten. Aber auch auf Seiten der Kupferzeller waren einige Spieler mit Fouls belastet. Jedoch konnten die Kupferzeller zuletzt durch eine stabile und enge Verteidigung die Gegner beim Zug zum Korb aufhalten und die Führung wieder holen. Im letzten Viertel lagen die Kupferzeller immer nur wenige Punkte vorne. Dennoch konnten sie die Führung durch schnelle Angriffe und Kampfgeist immer behalten. So gewannen sie gegen einen sehr starken Gegner mit 70:76 und sind verdienter Meister. Zur Saison 2017/18  ist abschließend zu sagen, dass sie sehr erfolgreich war. Zu Beginn der Saison gab es ziemlich viele verletzungsbedingte Ausfälle. Dennoch konnten die Kupferzeller so gut wie alle Spiele gewinnen, egal ob die Mannschaft vollständig war oder auch stark reduziert. Alle Spieler haben sich sichtbar verbessert und im gesamten eine gute Mannschaft gebildet. Auf diese Leistung lässt sich in der nächsten Saison gut aufbauen.

 

Hier der Link zum TSV-Kupferzell.