Stimmungsvoller Abschied

By 30. Juni 2018Aktuelles

Stimmungsvoller Abschied

 42 junge Leute fliegen aus Künzelsau in die Welt hinaus

„ABI leave – I can fly. Die Hummel fliegt aus … und wir fliegen mit!„ lautete das Motto des diesjährigen Abiturjahrgangs am Schlossgymnasium Künzelsau. Und so flogen zum Ende der stimmungsvollen Feierlichkeiten im Schlosshof zwar keine Hummeln, sondern nur Luftballons und silbrige Glitzerblättchen in den Sommerhimmel, aber das Gefühl für Abschied und Neustart lag ganz eindeutig in der Luft. Sophia Costalas brachte gleich zu Beginn ihrer Abirede zum Ausdruck, dass Sie sich bewusst ist, die letzte Abirede zu halten, die Herr Hummel als Schulleiter hören wird, denn auch er verabschiedet sich dieser Tage ja in seinen wohlverdienten Ruhestand.

„Plötzlich scheint alles vorbei zu sein“, sagt sie und fährt fort: „Ich weiß nicht, wie sich die beiden Sätze <Das Leben geht nach der Schule erst richtig los.> und <Die Schule ist die beste Zeit im Leben.> in Einklang bringen lassen – aber ich bin mir sicher, dass wir alle unseren Weg finden werden.“

Zu den dankenden Worten an die Eltern und die gesamte Semi-Familie, die aus der Schulleitung, den Lehrkräften, den Sozialpädagogen für die internen Schüler, dem Hauswirtschaftsteam, den Handwerkern und dem Sekretariat besteht, wurde auch ergreifend musiziert, so dass es tatsächlich die ein oder andere Träne in den Augenwinkeln zu entdecken gab.

Doch diese Tränen der Rührung wichen alsbald dem Strahlen der Freude über das erreichte Ziel „Abitur“. Maret Fritzenschaft und Lolina Neumeier konnten stolz  die beiden besten Zeugnisse aus den Händen von Dieter Hummel und Manfred Schweitzer in Empfang nehmen. Manch anderer war einfach froh über das Zeugnis an sich.

Auch Schulleiter Dieter Hummel verlieh in seiner Ansprache seinem Stolz und seiner Freude Ausdruck. „Nicht bei allen von euch hätten wir vor ein paar Jahren die Hand dafür ins Feuer gelegt, dass ihr heute hier steht. Aber ihr seid erwachsener geworden und habt verstanden, um was es geht. Und das ist ein großartiger Reifungsprozess, über den wir uns sehr freuen.“

Nach der offiziellen Schlussfeier, zog man in die von den Abiturienten toll geschmückte Sporthalle, um dort in entspannter, festlicher Atmosphäre weiter zu feiern. Musik, Tanz, gutes Essen und humorige Beiträge sorgten für sehr gute Stimmung. Und danach war es dann wirklich soweit: Die Reise ins Leben wurde zum Abflug aufgerufen.