Berufsorientierung und Studienberatung

Berufsorientierung

Jahrgangsstufe 10:

In Zusammenarbeit mit der Kreissparkasse wird im Deutschunterricht ein Bewerbungstraining durchgeführt.

Jahrgangsstufe 11 – BOGY:

Zu Beginn des Schuljahres erhalten die Schüler den BOGY-Kompass. Die Schüler und Eltern werden aufgefordert, ein Portfolio einzurichten. Alle Praktikumsberichte und Auszeichnungen werden in diesem Portfolio gesammelt.

Im Mittelpunkt der Klasse 11 steht das einwöchige BOGY-Praktikum. Die Schüler und Eltern erhalten diesbezüglich umfassende Informationen von der verantwortlichen BOGY-Lehrerin. Die Schüler bewerben sich selbstständig um einen Praktikumsplatz und müssen einen umfassenden BOGY-Bericht abgeben. Abschließend erfolgt eine Nachbereitung der BOGY-Woche mit dem verantwortlichen Lehrer.
Zusätzlich erfolgt in dieser Jahrgangsstufe die Informationsveranstaltung „Wege nach dem Abitur“ durch die Bundesagentur für Arbeit. Hier erhalten die Schüler erste Informationen und einen Überblick darüber, welche beruflichen Möglichkeiten sich für die Schüler nach dem Erreichen der Allgemeinen Hochschulreife ergeben.
Ein freiwilliger Berufschancentest hilft den Schülern bei der Suche nach einem geeigneten Beruf.

Jahrgangsstufe 12:

An zwei Tagen nehmen die Schüler an „berufelive-4-you“ teil. Am ersten Tag hören sie Vorträge über verschiedene Berufe. Am darauf folgenden Tag findet schließlich eine Betriebsbesichtigung in einer Behörde oder einem Unternehmen statt.
Die Bundesagentur für Arbeit hält die Informationsveranstaltung „Bewerbung um Studien- und Ausbildungsplätze“ und bietet Einzelberatungsgespräche an.
Die Schüler nehmen am Studientag des Landes Baden-Württemberg teil.
Mit Hilfe der Lektüre „Studieren in Baden-Württemberg“ geben die Studienbotschafter einen Überblick über die verschiedenen Hochschularten, berichten über ihre Erfahrungen beim Studium und stehen für Fragen der Schüler zur Verfügung.
Schüler des Neigungskurses Wirtschaft betreiben mit Hilfe des Kursleiters die Schülerfirma „spirit of semi“

Jahrgangsstufe 13:

Der Portfolioordner mit allen Unterlagen für Studium und/oder Beruf ist abgeschlossen.

Sozialpraktikum

Jahrgangsstufe 9:

Jeweils ein Nachmittag pro Woche (über das Schuljahr hinweg) ist für das Sozialpraktikum reserviert. Mit Unterstützung der betreuenden Lehrkraft suchen die Schüler einen Platz in einer sozial-ökologischen Einrichtung. Die Schüler erhalten eine Bestätigung von der Praktikumsstelle und eine Bestätigung der Schule über die Teilnahme am Sozialpraktikum. Die Schüler sammeln alle Berichte über das Sozialpraktikum im Portfolio.

Jahrgangsstufe 10:

Die Schüler suchen sich selbstständig einen Platz bei einer sozial-ökologischen Einrichtung und führen das Sozialpraktikum aus Klasse 9 für eine Woche fort. Am Ende geben die Schüler einen Bericht über die geleistete Arbeit und ihre Erfahrungen beim Lehrer ab.

Aktivitäten während des gesamten Schuljahres

Darüber hinaus sind Vorträge bzw. Präsenz von verschiedenen Firmen, Hochschulen usw. an den Elternsprechtagen möglich. Durch den Besuch von Messen und Betrieben wird den Schülern die Arbeitswelt nähergebracht.  Im Rahmen des Projektes MinTec Hohenlohe führen die Schüler der 8. Jahrgangsstufe ein Praktikum im Fachbereich Technik/Physik durch, indem sie zum Beispiel einen Fledermausdetektor bauen oder Experimente mit Solarzellen durchführen. Dabei werden die Schüler von der Gewerblichen Schule Künzelsau und von der Firma Stahl CraneSystems GmbH unterstützt. Die Schüler können in den einzelnen Fächern an Wettbewerben teilnehmen und zeigen Einsatz beispielsweise bei „Mitmachen Ehrensache“, in der SMV (z.B. Organisation des „Sporttags im Winter“), bei SORSMC (Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage), bei der Organisation der Schülerdisco oder eines Volleyballturniers (Klasse 11s) sowie bei den zahlreichen Aufführungen des Musikzuges.

Ansprechpartner:
Frau Kreußer